News Tech Verschiedenes

Amazon: Rätselhafte Paketsendungen – Das rät die Verbraucherzentrale

Was steckt dahinter?

Ihr habt ein rätselhaftes Amazon-Paket erhalten, dieses jedoch nicht bestellt? So geht es aktuell vielen Nutzern. Doch was hat es mit diesen auf sich und stecken hinter den nicht bestellten Paketen vielleicht sogar Betrüger? Netzwelt erklärt es euch und schreibt, was die Verbraucherzentrale euch rät.

Nicht bestelltes Paket erhalten?

Nicht bestelltes Paket erhalten? (Quelle: franky242/depositphotos.com)

Es wurde nichts bestellt, noch hat euch eure Familie, Freunden oder Bekannten etwas geschenkt. Trotzdem erhaltet ihr urplötzlich ein rätselhaftes Amazon-Paket: Absender – unbekannt. Dies berichtet aktuell die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Amazon-Angebote im Check: Die besten Deals Artikel Aktuelle Schnäppchen am im Überblick Täglich lockt Amazon mit zahllosen Angeboten. Doch nicht jeder Deal ist gleich ein Schnäppchen. Netzwelt macht den Preisvergleich und verrät euch, wo ihr wirklich Geld spart. Das sind die besten Deals am 12. Februar. Hier klicken

In den unbekannten Paketen befinden sich unterschiedliche Waren. Von der Handy-Hülle über Kabel und Sexspielzeugen bis zu 200 Euro teuren Smartphones von Huawei. Ein Liefer- oder Bestellschein liegt den Sendungen nicht bei. Schnell ist da die Angst groß, Unbekannte hätten sich Zugriff auf das Amazon-Konto verschafft und demnächst würde eine größere Zahlung vom Konto abgebucht werden. Doch diese bleibt aus.

Laut der Verbraucherzentrale sind die Hintergründe der Paket-Zustellungen unbekannt. Aktuell kursieren nur Spekulationen im Netz. Die Pakete stammen von dem separaten Amazon-Marketplace und daher wird vermutet, dass Händler aus Fernost einen Zweitaccount eröffnen und mit dem Namen des Adressaten im eigenen Shop einkaufen.

Was solltet ihr tun?

Der Vorteil für die Händler: Die “gekauften” Artikel steigen im Ranking und werden eher von potenziellen Käufern auf Amazon entdeckt. Laut der Verbraucherzentrale spricht Amazon von “betrügerische Methoden” und Richtlinien-Verstößen. Namen und Adressen wurden jedoch nicht herausgegeben. Den Absendern der Pakete droht Amazon mit Strafen, von denen der Empfänger unbehelligt bleibt.

Im Gegenteil: Laut der Verbraucherzentrale können die Pakete behalten werden, nur auf die zweijährige Gewährleistung seitens Amazon muss verzichtet werden. Auch rechtlich habt ihr laut der Verbraucherzentrale nichts zu befürchten.

Kommentieren

Das könnte dich auch interessieren



WhatsApp - Spam WhatsApp - Spam

8 Einträge

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

Jetzt ansehen

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Amazon, Sicherheit und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *