News Tech Verschiedenes

Apex Legends: EA soll "Ninja" 1 Million Dollar für Stream gezahlt haben

Bekannter Fortnite-Streamer

“Ninja” ist der Superstar unter den Streamern. Mit Fortnite ist der Profispieler Tyler Blevins bekannt geworden und hat Millionen Follower. Diese Reichweite geht natürlich nicht am Publisher EA vorbei, der das Spiel Apex Legends bewerben will. EA soll Ninja einem Bericht zufolge sogar eine Million US-Dollar gezahlt haben, um Apex Legends in seinem Stream zu zeigen.

EA soll dem Streamer "Ninja" eine Million US-Dollar für einen Stream von Apex Legends gezahlt haben.

EA soll dem Streamer “Ninja” eine Million US-Dollar für einen Stream von Apex Legends gezahlt haben. (Quelle: Respawn)

EA soll Ninja eine Million US-Dollar (knapp 900.000 Euro) für einen Stream von Apex Legends gezahlt haben, berichtet das Nachrichtenportal Reuters mit Bezug auf einen Insider. Repräsentanten von EA und Ninja äußern sich nicht dazu.

Ninja soll das Geld demnach nur für einen Stream am 5. Februar 2019 kurz nach der Veröffentlichung von Apex Legends erhalten haben. Er hat immerhin 13 Millionen Follower auf der Streaming-Plattform Twitch und sein Stream hat womöglich einen Teil zum enormen Spielerzuwachs beigetragen.

Wichtige Tipps für Apex Legends Artikel Neuer Battle Royale-Shooter von EA Apex Legends schickt euch in ein neues Battle Royale-Gefecht und es läuft einiges anders als in Spielen wie Fortnite und PUBG. Diese zehn Tipps solltet ihr kennen, denn sie erhöhen eure Siegeschance. Jetzt ansehen

Tyler “Ninja” Blevins hat bereits viel Geld mit Fortnite verdient und zählt zu den größten Streamer-Persönlichkeiten der Welt. Vielleicht wird er aber auch weiter Apex Legends spielen. Im März 2019 startet die erste Saison im Shooter.

Kommentieren

Das könnte euch auch interessieren



Javelin: Modell Ranger Javelin: Modell Ranger

4 Einträge

Anthem: Die Javelins mit ihren Stärken und Schwächen

Jetzt anschauen

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Gaming, Shooter-Spiele, PC-Spiel, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Videospiel, Fortnite und Apex Legends versehen.

Links zum Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *