News Tech Verschiedenes

Galaxy S10, S10e und S10+: Datenblatt verrät Aufbau der Triple-Kamera

Letzte Details enthüllt

Am 20. Februar wird Samsung in San Francisco das Galaxy S10 enthüllen. Viele Details zum kommenden Top-Smartphone kursieren aber bereits vorab im Netz. Unbekannt war bislang der Aufbau der neuen Triple-Kamera. Doch nun ist ein Datenblatt aufgetaucht, das auch dieses Geheimnis lüftet.

Das neue Galaxy S10 wird über eine Triple-Kamera wie das Galaxy A7 (2018) verfügen.

Das neue Galaxy S10 wird über eine Triple-Kamera wie das Galaxy A7 (2018) verfügen. (Quelle: netzwelt)

Dass Samsungs Galaxy S10 und S10+ mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein werden, ist seit Wochen bekannt. Unklar war jedoch, welche Auflösung und Funktion die einzelnen Sensoren besitzen. Nun hat ein Händler dem englischsprachigen Online-Magazin GSMArena ein Datenblatt der kommenden Samsung-Handys zugespielt, das die fehlenden Details enthält. Die Echtheit des Dokumentes lässt sich zwar nicht verifizieren, die Angaben klingen aber durchaus glaubwürdig.

Galaxy S10: Diese Bilder kursieren im Netz

Demnach setzt Samsung bei beiden Handys auf eine Hauptkamera mit 12 Megapixeln und einer Offenblende von f/1.5. Zusätzlich ist ein Tele-Sensor verbaut, der ebenfalls mit 12 Megapixeln auflöst. Ergänzt werden die beiden Kameras von einem 16 Megapixel Superweitwinkel-Sensor, der ein Sichtfeld von 123 Grad aufweist. Die Primär- und Tele-Kamera sollen über eine optische Bildstabilisierung (OIS) verfügen.

Das Galaxy S10e erscheint dagegen wie erwartet nur mit einer Dual-Kamera. Diese besteht aus einer 12-Megapixel-Hauptkamera und einem 16-Megapixel-Superweitwinkel-Sensor. Alle drei Handys werden eine 10-Megapixel-Frontkamera bieten, die Videos in 4K aufnehmen kann. Beim S10+ ist zusätzlich noch eine zweite 8-Megapixel-Frontkamera verbaut. Hierbei handelt es sich nicht um eine Weitwinkel-Optik, sondern um einen normalen Zweitsensor für Bokeh-Effekte.

Verbesserte Szenenerkennung und längere Super-Zeitlupen

Die Kameras der Galaxy S10-Reihe beherrschen darüber hinaus noch weitere Tricks. So sollen sie in der Lage sein, doppelt so lange Super-Zeitlupen zu erstellen, als dies mit dem Galaxy S9 möglich ist. Zudem hat Samsung die Szenenerkennung erweitert. Die S10-Modelle sollen 30 statt wie bislang 20 verschiedene Motive automatisch erkennen und die dazu passenden Einstellungen wählen können.

Samsung Galaxy S10: Alle Gerüchte im Überblick Thema Samsung arbeitet unter dem Codenamen “Beyond” an einem Nachfolger für sein Top-Smartphone Galaxy S9. Auf dieser Seite verrät euch netzwelt, was wir bislang über Preis, Release und Features des Galaxy S10 wissen. Jetzt lesen

Besitzer eines Galaxy S9 dürfen jedoch hoffen, dass zumindest die verbessere Szenenerkennung früher oder später mit einem Update nachgeliefert wird. Das Galaxy S10 wird übrigens nicht das erste Samsung-Smartphone mit Triple-Kamera sein, bereits 2018 hat der südkoreanische Hersteller mit dem Galaxy A7 (2018) ein entsprechendes Modell veröffentlicht. Hier besteht die Triple-Kamera aber aus einer Hauptkamera, Superweitwinkel-Kamera und einer Sekundärlinse für digitale Tiefenunschärfe.

Kommentieren

Das könnte dich auch interessieren


Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Mobile, Samsung, Smartphone und Samsung Galaxy S10 versehen.

Links zum Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *