News Verschiedenes

“Jackass”-Star in der Krise?: Familie lässt Bam Margera in Klinik einweisen

imago62879806h.jpg

Bam Margera ist zuletzt immer wieder negativ aufgefallen, weil er unter Alkoholeinfluss aggressiv wurde.

(Foto: imago/Future Image)

“Jackass”-Star Bam Margera leidet offenbar schon seit geraumer Zeit unter einem Alkoholproblem. Jetzt sieht sich seine Familie gezwungen, zu handeln und lässt den 39-Jährigen gegen seinen Willen in eine Klinik einweisen.

Wie steht es um die Gesundheit von “Jackass”-Star Bam Margera? Dem US-Promiportal “TMZ” zufolge soll sich der US-Amerikaner widerwillig in Behandlung begeben haben, nachdem ihn seine Familie und Freunde angefleht hätten, endlich etwas zu unternehmen.

*Datenschutz

Einer anderen Quelle zufolge haben ihn Familienmitglieder sogar zwangseinweisen lassen. In der psychiatrischen Einrichtung soll er sich der Profi-Skateboarder nun mit mehreren Spezialisten treffen und einen Plan für seine Behandlung ausarbeiten.

In der Vergangenheit war Margera schon mehrmals wegen Alkoholmissbrauch auf Entzug. Nach eigenen Angaben hat er seit Jahren mit einem Alkoholproblem zu kämpfen. Laut “TMZ” sei sein Konsum in letzter Zeit wieder außer Kontrolle geraten. Außerdem glaube sein Umfeld, dass er an einer Persönlichkeitsstörung leide.

Ausraster in New Yorker Club

Vor einigen Tagen erst sorgte der ehemalige TV-Star mit einer Attacke auf seinen Manager für Aufsehen. Weil der Club in New York, in dem er hätte auftreten sollen, leer gewesen sei, habe Bam Margera seinem Manager damit gedroht, ihm das Gesicht zu zerschlagen. Außerdem habe er ihn übel beschimpft. Zeugen zufolge sei der 39-Jährige zu diesem Zeitpunkt betrunken gewesen. Obendrein hatte er die Show offenbar vorab selbst abgesagt, weil er in einen Streit mit seiner Frau Nikki geraten sei.

Bam Margera gehörte neben Johnny Knoxville, Steve-O und dem inzwischen bei einem Unfall verstorbenen Ryan Dunn zum “Jackass”-Team. Dunn war 2011 mit zwei Promille bei 200 Stundenkilometern in seinem Porsche in den Tod gerast. Margera ließ sich anschließend zu Ehren seines Freundes etwas auf den rechten Oberarm tätowieren. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *