News Tech Verschiedenes

Microsoft-Patchday im Februar 2019: Kumulatives Update für Windows 10

Mehr Sicherheit und kleinere Optimierungen

Microsoft verteilt am Februar-Patchday 2019 wichtige Sicherheitspatches für Windows 10, 8.1 und 7. Sobald die Aktualisierungen zur Verfügung stehen, solltet ihr diese unbedingt installieren. Netzwelt verrät euch, wo ihr die Updates des sogenannten Patchdays findet und wie ihr sie installiert.

Der Microsoft Februar-Patchday ist da.

Der Microsoft Februar-Patchday ist da. (Quelle: Netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Versionen erhalten Updates?
  2. Die nächsten Termine für den Microsoft Patchday 2019
  3. Zwischengeschobene kumulative Patches
  4. Windows-Updates abbrechen oder rückgängig machen

Für den Monat Februar wird Microsoft seine Sicherheitsupdates für die Betriebssysteme Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 am Patchday in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 2019 verteilen. Wie in jedem Monat schließen diese Patches mehrere Sicherheitslücken. Sobald die aktuellen Patches zur Verfügung stehen, aktualisieren wir diesen Artikel.

Windows 10-Nutzer erhalten die Updates in der Regel automatisch. Sie werden im Falle der Verfügbarkeit heruntergeladen und beim nächsten Systemstart installiert, vorausgesetzt, ihr habt die automatisierte Aktualisierung bei Windows 10 nicht deaktiviert oder pausiert.

Windows 10: So installiert ihr Updates manuell Anleitung Microsoft Update-Katalog als Alternative Statt mit der automatischen Update-Funktion von Windows 10; könnt ihr wichtige Updates auch manuell aus dem Microsoft Update-Katalog herunterladen und anwenden. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr diese Updates installiert. Hier klicken

Wollt ihr die Microsoft-Server selbst auf verfügbare Updates hin überprüfen, erfahrt ihr in der folgenden verlinkten Anleitung, wie ihr unter Windows 10 Updates manuell installieren könnt.

Welche Versionen erhalten Updates?

Updates erhalten die Windows 10-Versionen 1703, 1709, 1803 und 1809. Die älteren Versionen 1507, 1511 und 1607 ohne erweiterten Support gehen leer aus. Windows 7 und Windows 8.1 genießen noch bis zum 14. Januar 2020 beziehungsweise bis zum 10. Januar 2020 einen erweiterten Support. Dies bedeutet, dass diese Systeme noch alle wichtigen Sicherheitsupdates erhalten. Es wird jedoch empfohlen, rechtzeitig auf Windows 10 zu wechseln.

Windows 10 – Tutorials: So holt ihr alles aus dem Microsoft-OS heraus

Jetzt ansehen

Neben dem System selbst werden auch andere Programme wie der Browser Microsoft Edge mit Updates versorgt. Dem Update-Zyklus schließt sich außerdem der Adobe Flash Player an, da dieser in den Edge-Browser integriert ist. Nutzt ihr Browser wie den Mozilla Firefox, müsst ihr Java manuell aktualisieren. Beim Chrome-Browser ist keine Aktualisierung nötig, denn die Updates werden von Google selber integriert.

Die nächsten Termine für den Microsoft Patchday 2019

Jeden zweiten Dienstag im Monat rollt Microsoft diese Sicherheitsupdates für Windows und seine Programme aus. Die nächsten Termine wären dementsprechend der 12. März sowie der 9. April 2019. Bedenkt jedoch, dass die Aktualisierungen aufgrund der Zeitverschiebung in Deutschland zumeist erst am späten Abend ausgerollt werden. Auch kann bei sehr dringenden Updates vom Zeitrahmen abgewichen werden. Weiterhin enthalten diese Patches, wenn noch nicht installiert, die Aktualisierungen der letzten Updates.

Zwischengeschobene kumulative Patches

Neben dem regulären fest gesetzten Microsoft-Patchday verteilen die Redmonder noch zwischengeschobene kumulative Updates. Die Windows 10-Versionen 1607, 1703, 1709, 1803 und 1809 erhalten diese Patches unregelmäßig. Bei Windows 7 und 8.1 sind dies optionale “Preview of Monthly Rollup”-Updates.

Unter Windows 10 können die kumulativen Updates ganz einfach über Windows-Update heruntergeladen werden. Diese sind größer, da sie alle sicherheitsrelevanten Updates und Fehlerbeseitigungen enthalten. Dadurch installiert ihr alle wichtigen Anpassungen auf einen Schlag. Bei Windows 7 und 8.1 sind diese Updates alle Fehlerbeseitigungen der letzten Updates und eine Vorschau auf das kommende “Monthly Rollup”.

Nutzer von Windows 7 und 8.1 müssen dieses Update in der Regel nicht installieren, außer sie werden dazu von Microsoft aufgefordert, weil es kritische Fehlerbehebungen beinhaltet. Weiterhin enthalten diese Updates alle vorausgegangenen Aktualisierungen, wurden diese noch nicht installiert.

Windows-Updates abbrechen oder rückgängig machen

Kommt die Installation eines Windows-Updates ungelegen, dann bietet euch das System die Möglichkeit, eine Aktualisierung zu pausieren oder abzubrechen. Wie ihr ein laufendes Update abbrecht, erfahrt ihr in der verlinkten Anleitung. Ist das Update schon installiert und es gibt Probleme, dann hilft es, diese Aktualisierung rückgängig zu machen.

Aufpassen solltet ihr auch, wenn das Paket im Hintergrund heruntergeladen wird. Schnell stört dieser Download oder Upload beim Gaming oder Streamen. Mit einer ein paar Klicks könnt ihr allerdings die Download-Geschwindigkeit limitieren. Sucht ihr noch mehr Tipps und Tricks, findet ihr alle Anleitungen zu Windows 10 verlinkt.

Windows 10 – kostenloser Download Download &#xf123 | 226.489 Downloads | 09.08.2018 Windows 10 ist das aktuellste Betriebssystem des Herstellers Microsoft für Handys, Tablets und Computer. Neben zahlreichen neuen Funktionen gibt es auch ein grundlegend neues Design. Hier könnt … Jetzt herunterladen

Windows 10 - kostenloser Download Download

Kommentieren

Das könnte dich auch interessieren



FEATURED Windows 10 Eine ältere Version wiederherstellen - so geht´s FEATURED Windows 10 Eine ältere Version wiederherstellen - so geht´s

14 Einträge

Windows 10 – Tutorials: So holt ihr alles aus dem Microsoft-OS heraus

Jetzt ansehen

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Microsoft, Patchday, Windows, Microsoft Office, Windows 8 und Windows 10 versehen.

Links zum Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *