News Tech Verschiedenes

Outlook, Hotmail und Co. gehackt: Auch Inhalte der Mails sichtbar

Lücke im Microsoft-Support ausgenutzt

E-Mail-Dienste wie Outlook, Hotmail und MSN wurden gehackt! Dabei waren neben Adressen auch die Inhalte der Mails sichtbar. Das solltet ihr jetzt tun!

Microsoft hat einen Hack bei Outlook.com eingestanden.

Microsoft hat einen Hack bei Outlook.com eingestanden. (Quelle: Microsoft)

Wie Microsoft gegenüber dem US-Blog The Verge bestätigte, haben Unbekannte von Januar bis März 2019 teilweisen Zugriff auf E-Mail-Konten von Outlook.com erhalten. Nun behauptet ein Augenzeuge, dass bei den Angriffen auch die Inhalte der Mails sichtbar waren.

Dies war zudem nicht ausschließlich bei E-Mail-Adressen von Outlook möglich. Wie das Online-Magazin Motherboard schreibt, gesellen sich auch die ebenfalls zu Microsoft gehörenden Dienste MSN und Hotmail zu den betroffenen Providern. Somit ist das Ausmaß des Angriffes weitaus größer, als zuvor angenommen.

Microsoft-Mitarbeiter gehackt

Die Angreifer hatten sich laut Microsoft Zugriff auf die Zugangsdaten eines Kundendienst-Mitarbeiters verschaffen können, welcher wiederum diese eingeschränkten Rechte für die Konten hatte. Das Support-Konto des gehackten Mitarbeiters sei inzwischen gesperrt und damit die Sicherheitslücke wieder geschlossen worden.

Wie die Hacker genau vorgingen und wie viele Nutzerkonten von dem Angriff potenziell betroffen sind, will Microsoft nicht verraten. Zu dem Vorfall äußert sich der Softwaregigant auch nur indirekt durch Hinweis-Emails, welche an die betroffenen Nutzer versandt werden.

Ob auch aus euren Konten Daten ausgespäht werden konnten, erfahrt ihr nur über eine entsprechende Mail von Microsoft, die euch dann in den vergangenen Tagen zugestellt wurde. Auch wenn bei dem Hack laut Microsoft keine Passwörter entwendet wurden, rät der Softwarekonzern betroffenen Nutzern zu einer Änderung der Zugangscodes. Dies dürfte auch für alle anderen Nutzer der betroffenen Provider eine gute Idee sein.

Freemailer im Test: Die besten E-Mail-Anbieter im Vergleich Bestenliste Die E-Mail ist nach wie vor beliebt – der einfachste Weg für den kostenlosen Versand und Empfang elektronischer Post ist ein sogenannter Freemailer. Netzwelt hat aktuelle kostenlose Angebote von GMX, Gmail, Yahoo Web.de und Co. getestet und miteinander verglichen. Jetzt lesen

Dass Hacker Zugriff auf ein Support-Konto erhalten konnten, deutet auf Schwachstellen bei Microsofts Sicherheitsarchitektur hin. Möglicherweise kam es noch zu weiteren, bislang unentdeckten Attacken mit gravierenderen Folgen. Die Zugangsdaten der E-Mail-Konten zu ändern, ist deshalb auf jeden Fall ratsam. Wie ihr ein sicheres Passwort erstellt, erfahrt ihr auf der nächsten Seite. Zudem solltet ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung für euer Microsoft-Konto aktivieren.

Kommentieren

Das könnte euch auch interessieren


Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Microsoft, Freemailer, Outlook.com und Sichere Passwörter erstellen und mit Passwort-Manager verwalten versehen.

Links zum Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *