News Sport Welt

TV-Experte Hamann über Bayern-Kritik: “Nicht zu akzeptieren”

Dietmar Hamann hat sich zu den Attacken von Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München geäußert. “Mir eine Kampagne zu unterstellen, ist nicht zu akzeptieren”, sagte Hamann am Sonntagabend bei Sky90: “Die Diskussion muss kontrovers auf einem gewissen Niveau geführt werden. Das ist nicht geschehen.”

Salihamidzic hatte Hamann am Samstag scharf kritisiert. Es ging dabei um Aussagen Hamanns aus der Vorwoche, wonach Starstürmer Robert Lewandowski “zum Problem für Bayern München” werden könne.

“Ich glaube nicht, dass Robert Lewandowski für Bayern München ein Problem ist, sondern Didi Hamann ist ein Problem für Sky”, hatte daraufhin Salihamidzic gesagt: “Das ist ahnungslos”. Zudem sprach der 42-Jährige von einer “Kampagne”, die Hamann gegen den Münchner Angreifer führe.

Sky hatte bereits in einem Statement Stellung bezogen: Hamanns Urteil werde “allgemein sehr hoch geschätzt, da er auch kontroverse Thesen vertritt, die nicht immer von allen geteilt werden. Daran lässt er sich dann auch messen und darüber darf jederzeit sachlich diskutiert werden.”

Anmerkung d. Red.: Dietmar Hamann war in der Vergangenheit als Kolumnist bei SPIEGEL ONLINE tätig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *